© Name des Fotografen

Artenschutzrechtliche Untersuchungen zur 2. Änderung B-PlanDresdner Straße / Köhlerstraße/ Umsiedlung von Zauneidechsen

Zeitraum: 2015

Im Zuge der Grünordnungsplanung wurde gemeinsam mit der Unteren Naturschutzbehörde vereinbart, die artenschutzrechtlichen Belange durch den Eingriff im vorgesehenen B-Plangebiet durch eine zeitlich vorgezogene Herstellung einer Ausgleichsfläche mit anschließender Umsiedlung geschützter Tierarten zu berücksichtigen. Es handelte sich hauptsächlich um im Planungsgebiet vorkommende Zauneidechsen. Die Fläche konnte auch als Ausgleich der flächenhaften Eingriffe angerechnet werden. Die Durchführung der Leistungen erfolgte in Zusammenarbeit mit probios Ingenieurleistungen & Ressourcenschutz aus Bannewitz.

Folgende Arbeitsschritte wurden zur Sicherung des Artvorkommens durchgeführt:

  • Herrichten einer Ausgleichsfläche nach den Habitatansprüchen der Zauneidechse sowie der möglichen, weiteren Arten Glattnatter und Nachtkerzenschwärmer,
  • Sicherung der geschützten Tierarten durch Fang und Umsiedlung in die Ausgleichsfläche und temporäre Absperrung des Baugebietes,
  • anschließende Erfolgskontrolle der Individuensicherung und Bestandsentwicklung in der Ausgleichsfläche.