Umweltbericht zum Flächennutzungsplan der Gemeinde Weinböhla

Zeitraum: 2015

Die Gemeinde Weinböhla beabsichtigte, den Flächennutzungsplan für das gesamte Gemeindegebiet neu aufzustellen. Die Flächennutzungsplanung stellt auf der Grundlage der kommunalen Entwicklungsziele die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung im Gemeindegebiet in den nächsten 10 bis 15 Jahren dar. Für das Vorhaben wird nach § 2a Abs. 4 BauGB ein Umweltbericht notwendig. Im Rahmen der Aufstellung des Flächennutzungsplanes wurde das Stadtgebiet flächendeckend hinsichtlich der Flächenverfügbarkeit für Neuausweisungen untersucht. Diese Flächen gilt es im Umweltbericht bezüglich ihrer Auswirkungen auf die einzelnen Schutzgüter von Natur und Landschaft zu bewerten. Die dabei formulierten Vermeidungs- und Minimierungsmaßnahmen geben Auskunft über die Intensität der Beeinträchtigungen und ermöglichen eine Gesamteinschätzung der Umweltauswirkungen. Eine Konkretisierung der Maßnahmen erfolgt anschließend in den die Bebauungspläne begleitenden Grünordnungsplänen.